Sie ist die Beste.

Nächsten Sonntag, am 8. Mai 2022 feiern wir Muttertag.

Egal wie sie heißt. Mama, Mami, Mutti oder Mum. Sie ist die Beste. Und das feiern wir jedes Jahr am zweiten Sonntag im Monat Mai. Es ist der Tag, an dem die Mütter ihren Ehrentag haben und von ihren Kindern mit Blumen, Geschenken und lieben Worten überrascht werden.

Natürlich geht es darum „Danke für alles“ zu sagen und auszudrücken, dass man sie ehrt. Mütter, Großmütter, Schwiegermütter. Ganz gleich, ob blutsverwandt oder nicht. Ohne viele Worte zeigt man der beschenkten Person, dass man sich Zeit nimmt, um eine persönliche Freude zu machen.

Tatsächlich ist Zeit und ungeteilte Aufmerksamkeit das kostbarste Geschenk, was man Müttern schenken kann.  Hier kommt die Liste aus dem Team der Neuen Rostocker mit den Geschenken für große Kinder, die auf jeden Fall ankommen.


1. Geschenke, in denen Zeit geschenkt wird

Ein Tag für und mit der Mutter. Komplett organisiert von den Kindern. Ohne Wenn und Aber. Im gleichen Haushalt: Frühstück machen, Abräumen, Abwaschen. Die Mutter macht mal nichts.

Im anderen Haushalt: Abholen. Ein schönes Ausflugsziel ansteuern, was der Mutter gefällt. Kuchen essen gehen oder selbst gebackenen an den Start bringen. Nach Hause bringen. Danke sagen, Komplimente machen und viel Lachen. Ganz einfach.

Bei Besuchen bei Mutti… bleibt Mutti sitzen. Die Kinder laufen, die Kinder bringen alles mit und Mutti entspannt sich mal. So schenkt man schöne Zeit.

Wenn dazu noch etwas verschenkt wird, ist auch die Zeit eine liebevolle Karte zu schreiben oder einen Gutschein zu basteln, das halbe Geschenk. Das gilt besonders, wenn kleine Kinder die Mama feiern. Dann ist Selbstgemaltes und Selbstgebasteltes der Hit.


2. Geschenke, mit denen Mutter verwöhnt wird

Hat die Mutter ein Lieblingsrestaurant? Eine Lieblingsküche, die ihr richtig gut schmeckt? Dann geht man essen und lädt sie ein. Lacht viel und genießt gemeinsam. Das geht mit jedem Geldbeutel. Es gibt ja auch Lieblings-Imbisse oder Lieferdienste oder ein selbst gemachtes Picknick.

Wellness für Körper und Seele. Ein Massagegutschein muss nicht die Welt kosten. Viele gut ausgebildete Physiotherapien bieten Massagen zum Verschenken an. Da ist die Mama in professionellen Händen und kann sich mal für eine halbe oder ganze Stunde fallen lassen. Das ist für jede Mutter was Besonderes und bleibt unvergesslich und entlastet Rücken und Nacken.


3. Geschenke, die zwar nicht originell sind, aber…

…duften und Farbe in die Wohnung bringen. Lieblingsblumen natürlich. Nicht irgendwas, sondern ein wirklich schöner Strauß, den die Mutter nicht so oft bekommt. Dann ist auch die Blumenpracht etwas Besonderes. Wenn sie Blumen mag und diese ein kleiner Luxus sind. Man kann natürlich auch einen Strauß selbst zusammenstellen und Liebe reinbinden, das ist individueller und auch häufig günstiger. Einfach drei, vier Sorten im Bund kaufen und kreativ zu einem Strauß fassen. Oder einen Topf besorgen und selbstgemachte Danke-Schilder an einem Holzspieß in die Erde stecken.

…süße Momente verschaffen. Verwöhnen geht ja auch mit kleinen Köstlichkeiten wie Pralinen, die noch etwas länger halten, als nur für den Muttertag. Sie sagen: „Gönn dir was, du hast es verdient.“

Es ist der Tag, der Mutter zu sagen, dass es toll ist, dass es sie gibt. Den Tag kann man gut nutzen, um sich als Familie zu feiern. Noch sind ein paar Tage Zeit, um über das richtige Muttertagsgeschenk nachzudenken. Wir sind uns sicher, dass Ihnen auf einem Weg zur Arbeit oder in der Dusche, die ideale Geschenkidee einfallen wird, wenn Sie mal nachdenken, was Ihrer Mutter wirklich Freude machen könnte.

Wir wünschen Ihnen allen schon heute einen schönen gemeinsamen Muttertag. Er ist keine lästige Pflicht, sondern eine Chance für eine schön verbrachte Zeit.

Zurück Weitere News