Valentinstag – bald ist es wieder soweit

Jedes Jahr im Februar gibt es einen guten Anlass, seinem Lieblingsmenschen zu zeigen, wie gern man ihn hat: den Valentinstag, der an vielen Orten der Welt am 14. Februar gefeiert wird.

Interessant und wissenswert: Wir haben recherchiert, warum der Valentinstag auf den 14. Februar fällt. Zunächst ist da der Todestag des Heiligen Bischofs Valentin von Terni zu nennen, der am 14.2.269 hingerichtet wurde. Dieser hat den Valentinstag begründet. Dieser Tag wurde dann auch in späteren Jahren immer wieder gefeiert. So auch im Rahmen einer Valentinsfeier am Hof von König Richard II. im Jahr 1383. Zu diesem Anlass hat der englische Schriftsteller Geoffrey Chaucer das Gedicht „Parlament der Vögel“ verfasst und vorgetragen. In diesem geht es darum, dass sich die Vögel um die Göttin Natur versammeln und am Valentinstag auf Partnersuche gehen. Im Mittelalter wurde der Valentinstag auch als Vielliebchenstag bezeichnet. So wurden in England Valentinspaare gebildet, die per Los am Vorabend gefunden wurden und die sich kleine Geschenke oder Gedichte schenkten. Später kam der Brauch hinzu, sich gegenseitig dekorierte Karten zu schenken.

Über englische Auswanderer kam der Brauch nach Amerika und von dort am Ende des 2. Weltkrieges zurück nach Deutschland. Seitdem sorgen Floristen und die Süßwarenindustrie und natürlich all die Liebenden dafür, dass der Tag nicht in Vergessenheit gerät.

Die klassischen Geschenke sind nach wie vor Blumen, Süßes und Karten. Doch es gibt auch bedeutungsvolle Arten „Ich liebe dich“ zu sagen, die man nicht mit Geld kaufen kann und die zudem kreativ sind.

Wie zeigt man seine Liebe ohne Geld auszugeben? Wir haben ein paar Gedanken und Ideen zusammengestellt, mit denen man den Valentinstag zu einem besonderen Tag machen kann und an dem man seinem Lieblingsmenschen zeigen kann, wie sehr man ihn gern hat.

Erste Idee: Schreibe auf, was du an deiner Liebsten/deinem Liebsten magst. Schreibe einen Brief oder wenn Sie ausdauernd sind, ein kleines Notizheft, was mit den Worten beginnt: „Was ich an dir liebe…. „. Je früher Sie anfangen, desto mehr wird Ihnen ein- und auffallen, wenn Sie diesen Gedanken täglich mitnehmen und Ihren Lieblingsmenschen beobachten. Das Tolle an dieser Idee ist, dass derjenige, den Sie beschenken, auch etwas auspacken kann, was man immer wieder nachlesen kann.

Zweite Idee: Reden und Zuhören ist auch sehr wertvoll in einer Partnerschaft. Schenken Sie Zeit und Aufmerksamkeit. Eine der besten Arten jemanden zu zeigen, dass man ihn liebt, ist mit einander zu reden und zuzuhören. Seien Sie wirklich aufmerksam bei der Sache, wenn Ihr Lieblingsmensch mit Ihnen zusammen ist und mit Ihnen redet, denn das ist das bedeutsamste, was man tun kann, um Liebe zu zeigen. Zuhören, Fragen stellen und sich merken, was derjenige gesagt hat. Nachfragen wie etwas gemeint ist und warum das Freude gemacht hat, das zaubert bei jedem, der das geschenkt bekommt, ein Lächeln ins Gesicht. Und es belastet den Geldbeutel der Schenkenden nicht.

Und wenn gemeinsame Zeit dann doch mit Rosen oder Schokolade begleitet wird, ist der Lieblingsmensch bestimmt nicht böse. Gute Ideen, was man noch alles machen kann, haben wir schon vor einem Jahr zusammen gestellt. Hier geht’s zum Artikel von 2021. (https://www.neue-rostocker.de/aktuelles/detail/kuerbis-vielseitig-kostenguenstig-und-sehr-lecker-2-1.html) Das Team von der Neuen Rostocker wünscht allen einen schönen Valentinstag.

Zurück Weitere News