1. Heimspiel der Rostock Seawolves in der neuen Saison

Die Rostocker unterliegen gegen die Tübingen Tigers deutlich

Die Rostock Seawolves haben das erste Heimspiel der Saison 2021/2022 in der Barmer Basketball Bundesliga ProA mit 83:97 (39:35) gegen die Tigers Tübingen verloren. Am ersten Heimspieltag der Saison sahen 2.310 Zuschauer in der StadtHalle Rostock einen über weite Strecken offenen Schlagabtausch in gewohnter Kulisse in der Stadthalle. Nach der Halbzeit zogen die Gäste jedoch zweistellig davon und holten sich den Sieg. Tyler Nelson war mit 27 Punkten bester Spieler der Wölfe.

Elf Monate nach dem letzten Heimspiel der Rostock Seawolves vor Publikum war der Verein, der auch in diesem Jahr wieder von der Neuen Rostocker unterstützt wird, gut vorbereitet für die Rückkehr der Fans. Über 2.300 Fans konnten so auch die neuen Werbefilme der Neuen Rostocker auf den großen Bildschirmen der Stadthalle sehen und auch die Bandeneinblendungen am Spielfeldrand mitverfolgen. Natürlich galt die Hauptaufmerksamkeit dem Team der Seawolves. Der Fanblock „Orange Block“ rollte vor Spielbeginn ein Transparent mit der Aufschrift „We are back“ aus, um dem Team die lautstarke Unterstützung von der anderen Seite der Bande zuzusichern. Die Fans der Neuen Rostocker sind ebenfalls am Start, in Präsenz und im Live-Stream, den man zu jedem Spiel verfolgen kann.

Die Mannschaft ist noch nicht ganz in der neuen Saison angekommen und muss sich ob dieser Niederlage noch in einigen Punkten verbessern. Eine konzentriertere Leistung in der Defense und weniger unnötige Ballverluste wird die Mannschaft von Headcoach Christian Held bestimmt voranbringen.

Wir von der Neuen Rostocker wünschen dem Team, das dies schnell gelingt und drücken dem Team ganz fest die Daumen.

 

Zurück Weitere News

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen