Polizeiruf 110 – Dreharbeiten bei der Neuen Rostocker

Dreharbeiten zum Fall „Sabine“ am Taklerring, im Schiffbauerring und Blockmacherring sowie in einer Wohnung der Neuen Rostocker

 

Der nächste Sendetermin des Polizeirufs 110 ist ein ganz besonderer, den die Mitglieder in ihren Kalender schreiben sollten. „Sabine“ heißt der Titel des nächsten Rostocker Kriminalfalls rund um das Ermittlerduo König und Bukow, das durch die beiden beliebten Schauspieler Anneke Kim Sarnau und Charly Hübner verkörpert wird. Im August war Drehtermin für diese Folge. 4 Tage wurde insgesamt gedreht, davon 2,5 Drehtage in einer der Wohnungen der Neuen Rostocker im Schiffbauerring. Die Wohnung wurde insgesamt zwei Wochen hergerichtet, für den Dreh vorbereitet und nachher wieder in den Ursprungszustand versetzt. Auch die Außenaufnahmen im Taklerring, Schiffbauerring und Blockmacherring blieben nicht unbemerkt. Viele Anwohner ließen es sich nicht entgehen, einmal live bei den Dreharbeiten der beliebten Krimiserie zuschauen zu können und dem Team ein paar Fragen zu stellen.

Alles lief reibungslos. Die Crew vom Polizeiruf lobte die tolle Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern der Neuen Rostocker und hat zum Dank einige Fotos mit ihnen gemacht.

Also, merken, Termin notieren oder abspeichern. Egal, ob im Handy oder im Küchenkalender. Am 14. März wird der Polizeiruf 110 eingeschaltet. Das Team der Neuen Rostocker schaut das auf jeden Fall und erinnert sich noch einmal an die netten Gespräche der Crew mit den Mitgliedern und Mitarbeitern.

Den Teaser zur Folge „Sabine“ finden Sie in der ARD Mediathek (https://www.daserste.de/unterhaltung/krimi/polizeiruf-110/sendung/sabine-100.html)

Zurück Weitere News

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen