Rostock Griffins im Ostseestadion zum Saisonende

Es war eine erfolgreiche Saison für die Football-Mannschaft mit der Neuen Rostocker

Mit einem Gameday der Neuen Rostocker begann die neue Saison für Football-Fans, geendet hat sie im Ostseestadion.
Trotz Niederlage gegen den Tabellenersten erlebten die Fans ein eindrucksvolles sportliches Game im Ostseestadion.

Mit 10:34 (3:14/7:14/0:0/0:6) unterlagen die Rostock Griffins in ihrem letzten Saisonspiel dem sechsmaligen deutschen Meister Berlin Adler. Damit ist den Hauptstädtern der Aufstieg in Liga 1 möglich.

Gehandicapt starteten die Hausherren in die Partie. QB Dylan van Boxel hatte sich am vergangenen Wochenende in Essen ein Band in der Wurfhand gerissen und der Rushing Leader der gesamten zweiten Liga RB Julian Hagen fehlte aus persönlichen Gründen. Folgerichtig war die Offense schnell wieder vom Feld. Die Adler schlossen gleich den ersten Drive mit einem TD ab. Nachwuchs QB Arthur Riemer brachte seine Offense im Gegenzug gut über das Feld, RB Brecht Deboosere erzielte gute Raumgewinne. Leider blieb es bei einem erfolgreichen Fieldgoalversuch von Jonas Beumer und dem 3:7 Anschluss.

Danach entwickelte sich ein Spiel, bei dem die Griffins viele Chancen ungenutzt ließen. So verpasste man eine Interception, weil ein Schiedsrichter im Weg stand, in einer aussichtsreichen Situation für die Verteidigung kassierte man unnötige Strafen oder es fehlten ein paar Zentimeter am neuen Forst down im vierten Versuch. Ein Klassenunterschied war kaum erkennbar, beide Teams mit einigen Fehlern und Unzulänglichkeiten. Einziger Unterschied an diesem Tag – die Adler nutzten eben diese Rostocker Fehler aus und brachten das Spiel mehr oder weniger sicher nach Hause. Selbst der spätere Einsatz des angeschlagenen QB´s van Boxel brachte zwar noch einen schönen Drive und TD durch TE Jerome Valbon zustande, der den Ball direkt vor der Beachflag der Neuen Rostocker in die Endzone trug. Die Wende im Spiel brachte dies aber leider nicht. Sportlich vergaben die Griffins jede Menge Chancen auf ein besseres Ergebnis, das Event an sich aber konnte punkten.

Der Stimmung der 2250 Fans im Stadion war gut, sie feierten beide Teams und das Event, welches schon mit einem tollen Rahmenprogramm vor dem Stadion startete. Die Ostseewelle rockte den Vorplatz unterstützt vom Auftritt der Band Stamping Feet. Viele Sponsoren hatten Infostände aufgebaut, es gab eine Wurfgeschwindigkeitsanlage, einen Surfsimulator, Gewinnspiele, mehrere Hüpfburgen und und und. Abgerundet wurde das Ganze durch die beiden Maskottchen der Teams sowie die Cheerleaderteams.

Im Stadion selbst gab es weitere Highlights wie zum Beispiel der von einer Pyroshow unterstützte Einlauf der Teams. Dabei wurden gleich 6 Stammkräfte der Griffins in den Ruhestand verabschiedet wie zum Beispiel die langjährigen Team Captains RB Daniel Engel, WR Christian Moddelmog oder QB Michael Bensch – der Einlauf wurde von den Veteranen der PRIDE of GRIFFINS begleitet. Dann folgte ein weiteres emotionales Highlight. Rostocks Jazz Lady Jaqueline Boulanger sang die Nationalhymnen Deutschlands und Amerikas, als ein Jet zweimal über das Stadion donnerte. Gänsehautfeeling für die Zuschauer im Stadion und zu Hause im Stream.

In der Halftime Show gab es einen sehenswerten Kickwettbewerb der Rostocker Zweitligisten. Vertreter des F.C Hansa Rostock, der Seawolves, des HC Empor, des SV Warnemünde Volleyballs und  einem Vertreter der Pride of Griffins. Sie kickten im Ausscheidungsmodus um 500 € für die Nachwuchsarbeit. Björn Rother vom FCH machte seine Sache dabei besonders gut und verfehlte ein FG aus 50 yds nur denkbar knapp.

Zum Ende des Spiels dann eine weitere Überraschung, denn die Teilnehmer der HANSE-TOUR Sonnenschein kamen zum Ende ihrer über 600 km langen Fahrt und dem Einsammeln von über 120.000,- € für die Krebshilfe ins Stadion eingefahren. Besonders freute es die Mitglieder der Neuen Rostocker, dass die Fahrer direkt hinter der gut platzierten grünen Bande der Neuen Rostocker Aufstellung nahmen.

Ab morgen beginnt dann die Vorbereitung auf die Saison 2022. Der Rostock Griffins e.V. bedankte sich sehr, sehr herzlich bei allen ehrenamtlichen Helfern, bei uns als Sponsoren, Unterstützern und Fans und natürlich insbesondere an diesem Tag beim Hausherren F.C.HANSA Rostock.

Als langjähriger Platin-Sponsor der Griffins ist es für die Neue Rostocker eine Freude das Saisonende, den frühzeitigen Ligaerhalt und den dritten Platz in der GFL2 mit zu feiern. Gerade in einem sportlichen Jahr, das im Zeichen der Corona-Pandemie stand, ist dies nicht selbstverständlich.  Natürlich Sicherheit für Spieler, Zuschauer und den Verein wurde großgeschrieben, aber dass man so durch die Saison kommt und so endet war nicht garantiert. Neu war: alle Gamedays wurden live gestreamt, und so war die Neue Rostocker nicht nur am Spielfeldrand prominent mit großen Bannern und Farben mit dem neuen Erscheinungsbild dabei, sondern auch in jedem Stream. Im Ostseestadion sogar auf der Großleinwand im Stadion mit unserem neuen Clip, den man auch auf dieser Website sehen kann.

Rostock Griffins in guter Partnerschaft mit der Neuen Rostocker. Wir wünschen eine gute Saisonpause mit einer guten Vorbereitung auf die nächste Saison. Denn nach dem Spiel ist vor dem Spiel – auch am Saisonende. Go Griffins.

Zurück Weitere News

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen